Inter on Ice

Das Topspiel des Tages. Oft groß angekündigt und beworben. Stars und Helden. Eine volle Hütte. Und dann erlebt man manchmal eine Enttäuschung, weil die Erwartungshaltung zu hoch war oder auch beide Teams soviel Respekt voreinander hatten, dass kaum was riskiert wird. Doch Mittwoch Abend kam es Anders, die beiden Topspiele zwischen Inter Iceland und Clowns on Ice hielten nicht nur was sie versprachen. Sie waren DIE Werbung für den Wettbewerb auf Onlinehockey.de und zeigten wirklich alles, was wir am virtuellen Eishockeysport so lieben. Tolle Kombinationen, hohes Tempo, starke Saves, harte Checks aber auch einige kuriose Szenen, dazu Hochspannung.

 

Bei den Clowns ging die erwartete Stammaufstellung um Center Tim_Flyersfan aufs Eis, Inter überraschte mit schneeberg51 (Stürmer mit 4 Toren) in der Verteidigung neben ocharlyo. Vorne fehlte der bisher so starke Spezi009, dafür waren |x_RKO_x|, Devilfish14 und xxTheNextOnexx am Start. Inter machte gleich mal Druck und eine unnötige Strafe von sorgt für die erste Überzahl, wo oCharlyo gut herausgespielt mit einem Schlagschuss einnetzen konnte. Clowns Goalie Hennisch war wohl die Sicht versperrt und musste das erste Mal im Turnier ein Gegentor fangen. Die Clowns danach zweimal selbst mit Überzahl doch Inter mit ganz starkem Penalty Killing. Auch im zweiten Abschnitt kommt das eingespielte Spiel der Clowns noch nicht richtig zum Tragen bis sicher die kurioseste Szene der Summer League stattfindet. Inter hat den Puck die letzten Sekunden einer Überzahlsituation noch tief und auch die vier Clowns-Spieler stehen gesammelt vor dem eigenen Tor. Der Versuch von xxTheNextOnexx nach hinten zu geben misslingt, aber nicht nur keiner der beiden Verteidiger kommt ran, sondern auch Goalie backupgoalie769 ist ziemlich überrascht, steht falsch und der Puck schlägt zum Entsetzen der Inter-Fans ein. Genau dieser kuriose Ausgleich gibt die Initialzündung für COI und bei Inter merkt man wie es nach diesem Gegentreffer arbeitet. Wenige Minuten später ist es passiert. backupgoalie769, der beim Summer Cup Finale schon mit der sehr unglücklichen Entscheidung den Puck bei Führung kurz vor Schluss frei an den Gegner rauszugeben keine gute Figur machte, steht ein zweites Mal ziemlich falsch und lässt einen harmlosen Distanzschuss passieren. Die Clowns sind mit der Führung im Rücken nun deutlich präsenter und lassen den Puck schön laufen. Doch Inter hat soviel Qualität auf dem Eis und zeigt dies auch. Kurz vor der zweiten Pause kommt Iceland ganz gefährlich vor den Kasten von Goalie Hennisch, Strafe ist auch angezeigt und auf mal stochert jemand den Puck rein, Jubel, aber Nein, Zeit schon zuende. Das sah nach Miliksekunden aus. Im letzten Abschnitt steht die Clowns Defense mit Killer7seven und Stewizzla91 dann wirklich gut und lässt nicht viel zu. Dazu gewinnt Tim_Flyersfan nun fast alle Faceoffs und bringt den Clowns so viel Puckbesitz. Inter macht in der letzten Minute auf, wirft alles nach vorne und zieht 2 Strafen. Doch das 5:3 ist eigentlich nicht mehr viel Wert, denn die Uhr zeigt vor dem letzten Faceoff nur noch 2.8 Sekunden. Doch es ist Tim_Flyersfan, der jetzt auf der Strafbank sitzt und prompt geht das Faceoff verloren. Devilfish14 passt ganz exakt auf schneeberg51, von dem man weiss dass er Tore machen kann und dieser netzt tatsächlich noch zum Ausgleich ein.

Auch in der Overtime zeigen beide Teams ihre Qualität. Wo andere Teams nun hektisch werden und ihre Ordnung verlieren, zeigen Inter und die Clowns ihr stärkstes Hockey. Und bei aller Qualtität vorne, stehen die beiden Teams hinten fehlerlos. So fallen auch nach einer Overtimeperiod keine Tore. Wie ausgeglichen das Spiel bis jetzt ist, zeigt die Statistik: Nach 80 Minuten Spielzeit haben beide Teams mit 6:28 exakt auf die Sekunde die gleiche Time on Attack. Erst Mitte der zweiten OT fällt die Entscheidung. Inter in dieser Phase mit etwas offensiverem Forecheck, was Räume für die Clowns bietet, doch dann hat xxTheNextOnexx das Auge für |x_RKO|x| in der Mitte, dieser löst sich brillant und netzt mit der Rückhand überragend zum Sieg für Inter ein.

Auch in Spiel 2 wieder virtuelles Hockey auf höchstem Niveau zwischen dem ECL Pro Team Inter und dem ECL Light Team Clowns on Ice mit den gleichen Aufstellungen aus Spiel 1. Bei Inter merkte man in diesem Spiel, dass sie von Partie zu Partie besser werden, jedes Spiel ist für die noch recht uneingespielte Truppe Gold wert und keine gute Nachricht für die anderen Summer League Teams. Die Clowns wieder mit guten Ideen, aber einem großen Problem in diesem Spiel: Strafen. Gegen die indivudelle Stärke der Inter Spieler war häufig ein Foul notwendig, zudem kamen noch einige unnötige Aktionen dazu. Und so gut das Penalty Kill der Clowns ist, auf Dauer war das dann doch einfach zuviel Unterzahl und die Icelanders gehen folgerichtig mit 1:0 durch devilfish14 in Führung. Kurz vor der ersten Pause sieht es so aus als ob Inter nichts mehr machen will, hat dann aber noch einen Geistesblitz und devilfish14 mit der Riesenchance zum 2:0, wo der Clowns Goalie ganz stark die Ruhe behält. Danach fehlt es lange an richtigen Chancen, beide Teams stehen grundsolide und lassen kaum etwas zu, aber Inter optisch mit der vielen Überzahl deutlich vorn. Anfang des Schlussabschnitts der erste richtige Fehler der Inter Defense, als man nicht sieht, dass sich Tim_FlyersFan in der Mitte eine Lücke gesucht hat und dort sehr genau den Puck reingespielt bekommt. Die Situation lässt er sich nicht nehmen und markiert den in dieser Phase etwas überraschenden Ausgleich. Die Clowns müssen am Ende dieser Partie froh sein, nochmal in die OT zu kommen, denn Inter hat nochmal mehrere Überzahlgelegenheiten. Das PK von COI stark, doch natürlich so wenig Chancen etwas nach vorn zu machen. In der OT dann wieder Chancen auf beiden Seiten, am Ende ist es der starke devilfish14 der schon das ganze Spiel über nicht richtig vom Puck zu trennen ist und jetzt eine Lücke in der Clowns Defense findet und den Goalie zum zweiten Mal überwinden kann.

Zwei wunderbare Spiele der beiden besten Teams der Gruppe A, super spannend und am Ende zweimal Inter der glückliche Sieger. Beide Teams brachten genau ihre Stärken ins Spiel ein. Die Clowns als Team stark eingespielt, fast immer mit dem gleichen Stamm unterwegs, es greift ein Rad ins Andere, auch wenn die individuelle Qualität der Stümer mit dem Gegner nicht ganz mithalten kann. Inter kann natürlich nicht so eingespielt sein mit der neuen Offensive, doch erstaunlicherweise funktionieren die starken Einzelspieler auch als Team schon prächtig. Wir hatten uns schon bei den Spielen gegen die Chiefs zu einer Hommage an das neue Inter 2.0 hinreissen lassen. Wir verstärken diese Huldigung nach den gestrigen Auftritten noch, von diesem Gruppensieger Inter wollen wir mehr solches Hockey sehen. Die Clowns profitieren in Spiel 1 von zwei Fehlern des Inter Goalies, spielen danach aber so stark, dass die Punkte zum Sieg schon sicher schienen. In Spiel 2 spielten sie das beste PK was wir bislang bei Summer Cup und Summer League gesehen haben und können dort mit dem Punkt gut leben. Platz 2 ist schon gesichert, hier geht es in den beiden offenen Spielen gegen die Chiefs nur noch darum, Bester Zweitplatzierter zu werden.

Aber bitte bitte: Guckt Euch die Spiele selbst an. Jetzt!

Ohne große Mühe kamen die PSHL Roadrunners in den zweiten Spielen des Abends zum Gruppensieg bei zwei sicheren Siegen gegen die Mighty Ducks Germany. Die Enten hatten in Spiel 1 ihre Lehren aus den hohen Niederlagen gegen Slapshot Germany gezogen und erstmal gut defensiv gestanden. So dauerte es 1,5 Drittel bis Steve_Ovi_8 mit seinem ersten Summer League Treffer die Führung für die Favoriten besorgt. LosTypos legte zweimal nach und das zweite Turniertor der Ducks durch chreller85 kam zu spät, um noch einmal für Spannung zu sorgen. In Spiel 2 fand das PSHL Team schneller den Rythmus und nach einem Hattrick vom starken Steve_Ovi_8 im zweiten Abschnitt zum 4:0 Zwischenstand ist das Spiel gelaufen, am Ende steht es 7:0.

Bei den Roadrunners feierte der neue Goalie i_god25 einen ganz ruhigen Einstand und musste nur selten einmal eingreifen. Als zweitbester Gruppenerster warten die Runners nun auf den besten Gruppendritten in der ersten Playoffrunde. Nicht unwahrscheinlich ist dabei ein Wiedersehen mit einem der beiden Gruppenkontrahenten Slapshot Club oder Duisburg. Die Mighty Ducks haben nur noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen, werden aber in ihren letzten Gruppenspielen gegen Duisburg sicher wieder alles geben und sich mit der Erfahrung aus vier absolvierten Summer League Spielen weiter verbessern.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.