Wie Phoenix aus der Asche

Inter im Halbfinale – Roadrunners vor dem aus

Zwei spannende Spiele erlebten die Zuschauer, die sich am Abend zum Summer League Playoff Auftakt für die Spiele von SGWEER United gegen die PSHL Coyotes auf der Fernbedienung entschieden hatten. Hier war bereits nach wenigen Minuten klar, dass dies keine einfache Serie für den besten Gruppenersten gegen den Underdog Coyotes wird. Beim PSHL Team hatten man nach der phasenphase indiskutablen Leistung gegen COI die richtigen Schlüsse gezogen und mehrere taktische Veränderungen vorgenommen, die SGW augenscheinlich in dieser Form etwas überraschten. Fischtown1988 war auf den Flügel ausgewichen und bildete mit Krinke zusammen eine kreative Flügelzange, dazu kam Bille1990 nun als Center ins Spiel, der vorne den Puck gut verteilte, aber auch als ehemaliger Verteidiger viel nach hinten arbeitete. Bei SGW zeigten sich die bekannte Schwäche schon sehr früh im Spiel. Die Verteidiger C4__N4R__V4 und RubbelDieFoz wurden nur schlecht ins Spiel eingebunden, sodaß die Last voll auf CCBow-501, gregson91 und armani-code1904 lag. Die übernahmen zwar gleich die Spielkontrolle, wurden aber dann durch den ersten Angriff der Coyotes überrascht, wo der Rebound auf einmal frei vorm Tor liegt und Bille1990 abstauben kann. SGW machte weiter Druck, doch Goalie cassan98 mehrfach gut zur Stelle. Kurz vor der ersten Pause schien nicht mehr viel zu passieren, doch dann fasst sich der starke Bille1990 noch einmal ein Herz und lässt die gesamte Defense mit ein paar klasseTäuschungen aussteigen und netzt 3 Sekunden vor Pausensirene ein. Im Abschnitt 2 wütende Angriffe von SGW, doch der überragende cassan98 wird immer stärker. Die Coyotes ganz sicher nicht fehlerlos, mit einigen heftigen Schnitzern im defensiven Stellungsspiel und Breakout, doch einer hilft hier dem anderen und so überstehen sie auch dies Drittel ohne Gegentor. Hier helfen auch die Faceoffs, von denen Bille1990 gegen gregson91 zu diesem Zeitpunkt 10:1 vorne liegt. Doch im letzten Abschnitt wird der Druck von SGW zu groß und der Favorit kommt durch Tore von armani-code1904 und CCBow-501 zum Ausgleich, Cassan98 zweimal absolut chancenlos. Beim 2:2 bleibt es bis zum Ende, Overtime. Dort erzielt bereits nach wenigen Sekunden der vollkommen freistehende gregson91 den verdienten Sieg zur 1:0 Serienführung für den Favoriten.

Doch wer gedacht hatte, dass die Coyotes jetzt in Spiel 2 die Köpfe hängen lassen, lag ganz falsch. Die Coyotes nun deutlich besser im Spiel und durch zwei gut herausgespielte Tore steht es wieder 2:0. Diesmal bleibt das PSHL Team auch nach dem Anschluss von gregson91 am Drücker und lässt sich nicht wieder so weit nach hinten drücken. SGW zwar mit einigen guten Chancen, doch wieder ist der Mann des Abends Cassan98 immer zur Stelle. Der letzte Abschnitt läuft diesmal anders als in Spiel 1, Krinke und Fischtown1988 zeigen ihre individuelle Klasse und verstehen es damit die SGW Defense zu beschäftigen, zudem helfen den Coyotes nun einige unnötige Strafen. Vorne kann SGW nicht mehr wie zuvor den Druck aufbauen und verteilt den Puck wieder viel zu wenig nach hinten. So kann Krinke mit dem 3:1 Treffer die Serie überraschend aber nicht unverdient auf 1:1 stellen. Die Coyotes, die fast schon in der Gruppepnhase ausgeschieden waren, zurück in der Summer League wie Phoenix aus der Asche.

Hier gibt es ein Re-Live der beiden Spiele. Wir freuen uns auf den Fortgang dieser Serie am Mittwoch Abend.

Nach zwei Niederlagen gegen den EV Duisburg stehen die PSHL Roadrunners mit dem Rücken zur Wand. Dominant waren vor allem beide Defensivreihen, bei den Roadrunners JRWiller und Jeason99 und bei den Duisburgern Cup-MVP xxpsykoskillsxx und Greatone, die Angriffe des Gegners meist im Keim erstickten. Dazu  kamen viele kleine Fehler in der Offensive auf beiden Seiten, wenig Spielfluss und niemand der einmal zu einer überraschenden Aktion vorne in der Lage war.In Spiel 1 fanden die Füchse dabei etwas besser ins Spiel, während bei den Roadrunners lange gar nichts vorne zusammen ging. Nach der Führung von ShawnMcNeil und dem 2:0 durch xxCoolpixx war es Steve_Ovi_8, der den Weckruf für das PSHL gab und eine kleine Druckphase einleitete. Doch Aris2605 erhöhnte auf 3:1 und den Anschluss durch Steve_Ovi_8 konnte Shawnmcneil, von dem man in der Summer League bislang viel zu wenig gesehen hatte, den 4:2 Endstand herstellen. PSHL Goalie NHLDennis86 sah gleich bei 3 Toren nicht gut aus, so richtig zwingend war das nicht was Duisburg in diesem Spiel machte und die gute Roadrunner Defense liess kaum was zu, doch am Ende reichten dem EVD die halben Chancen um viermal einzunetzen.

In Spiel 2 ein ganz ähnliches Bild der beiden Teams, wieder mit der frühen Führung von Duisburg als die Roadrunners noch ihren Rythmus suchten und nie so richtig fanden. Duisburg hatten danach gute Chancen zum 2:0, doch NHLDennis86 zeigte jetzt, was einen guten Goalie ausmacht. Spiel 1 war komplett abgehakt, neue Konzentration und jetzt gab es ein paar richtige starke Saves zu sehen, die das PSHL Team im Spiel halten. Bei den Duisburgern FoxGoalie aber ebenfalls immer zur Stelle wenn er gebraucht wurde, sodass am Ende das eine Törchen den Ausschlag für den zweiten Erfolg des EVD gab. Die Roadrunners brauchen nun drei Siege in Folge um noch weiterzukommen, in Anbetracht der starken Duisburger Defense eine Mammutaufgabe. Der EVD ist noch etwas von der Cup-Form entfernt, doch wieder sind die Füchse da, wenn es darauf ankommt. Ein echtes Turnierteam, das in den Playoffs nochmal zulegen kann und dem mit dieser Mentalität alles zuzutrauen ist.

Mit erhobenem Haupt haben sich die Fighting Black Knights aus der Summer League verabschiedet. Gegen Inter gab es wie vermutet nichts zu holen, doch nach einem sehr schwachen Spiel 1, konnten Zimowski_82 und Co dann in Spiel 2 und 3 lange mit dem Favoriten mithalten. Inter konnte sich den Luxus erlauben zwei Positionen gegenüber den Topspielen gegen COI zu verändern und trotzdem dabei keinen Qualitätsverlust zu erleiden. Für oCharlyo und xxTheNextOnexx kamen Spezi009 und xxGewandt89xx ins Team, auch hier zeigt das neue Inter 2.0, wie es nun breiter und flexibler aufgestellt ist. Von Beginn ab gaben vor allem Center devilfish14 und Flügel lx_RKO_xl  Gas, die im Auftaktspiel den Knights gar keine Luft zum Atmen liessen. Nach einer frühen guten Chance, die Re1merShow17 liegen ließ, gab es danach im restlichen Spiel ganze 3 Schüsse die FBK auf den Kasten von Terrorde brachte, der so fast beschäftigungslos blieb. Nach dem sicheren 4:0 in Spiel 1 zeigten die Knights durch zwei Tore in der Kombination Re1merShow17, Assists WhiteOneDK und parisienne83 dass sie sich nicht kampflos aufgegeben werden, sodaß es nach nach dem ersten Abschnitt 2:2 stand. Doch über Spezi009 in Abschnitt 2 und Tore durch Devilfish14, lx_RKO_xl und wieder Spezi009 ging das Spiel noch deutlich mit 8:3 für Inter aus. Im letzten Spiel führen die Knights sogar lange 2:0 eher Center devilfish14 und Flügel lx_RKO_xl einfach mal einen ganz höher schalten und das Spiel für Inter drehen. So gab es den prognostizierten Sweep, aber die Knights können sich nichts vorwerfen lassen. Intert haben wir in der Gruppenphase schon deutlich besser gesehen, aber letztlich zählt hier natürlich nur das Weiterkommen ohne Niederlage. Hier gibt es alle 3 Spiele Re-Live.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.