Rückblick GCL6 Division 1 – Die Absteiger

Clowns On Ice

Die Clowns on Ice sind ein echtes Phänomen. Sie haben in der Vergangenheit immer wieder mit prominenten Abgängen zu kämpfen gehabt: Timasy weg, weiter gehts. Stewizzla weg, bloß nicht aufstecken. ProfaneKiss weg, muss kompensiert werden. Nie stand das Team insgesamt auf der Kippe, es wurde immer nach vorne geguckt und dann wurden Lösungen gefunden. So vor der ECL 8, als das Team zwar einen Lite Platz aber kaum aktive Spieler hatte und den Zusammenschluss mit dem Rest von Slapshot Hockey schaffte. Doch was sie diesmal geleistet haben, ist mehr als Außergewöhnlich. Wenige Tage vor Start der GCL gab domii_ecn bekannt, dass er sich dem ECDC Memmingen anschließt. Wer gerad noch Zweifel hat, wie wichtig domi für die Clowns war, gerne ein paar Zahlen von dem Typen: In der GCL 5 Div2 erzielt er von den 139 Toren der Clowns alleine 48, legte dort insgesamt 101 Punkte auf und von den 158 Punkten die die Clowns in der ECL 10 Lite erzielten, hatte domi allein einen Anteil von 45.

Und dann stehen an Spieltag 1 die Brayce Phantoms als Auftaktgegner auf der anderen Seite und es gibt 0:12 und 1:8 Klatschen. Doch statt zu hadern zeigte die Clowns danach, dass sie wieder bereits sind einen Rückschlag weg zustecken. Spätestens mit den 2 Siegen gegen Inter Iceland und weiteren Erfolgen gegen NHL4you gaming und den Beastie Boys war klar, dass die Clowns mehr als nur wettbewerbsfähig sind. Dabei stellte man sich auch gegen die “Großen” nie einfach hinten rein und mauerte, sondern versuchte mit den wenigen Mitteln das Beste zu machen und offensiv zu agieren. Auch das mag dann ein Grund gewesen sein, dass es am Ende dann doch “nur” zu 10 Punkten und Platz 11 gelangt hat, doch gehen die Clowns mit erhobenem Haupt aus der GCL Arena. Center SniperCrusader gelang dabei meist ein guter Mix aus Defense und Offense und Goalie Manodead spielte sehr solide. Mag der erneute Abstieg in die GCL Division 2 auch bitter sein, das Team hat wieder mal mehr so viel mehr erreicht als das Zahlen dies ausdrücken könnten.

Doch was ist das Erfolgsrezept der Clowns? Da muss man nicht lang in die Ferne schweifen, sondern nur den Blick zum Mann an der Bande wenden, der sich als Erstes zurück nimmt und im Hintergrund : Rams412 alias Andreas Ramsauer. Ohne Ihn keine Clowns in der heutigen Form. Eine echte EASHL Legende, ein echter Typ, immer loyal, immer fair und immer direkt. Mehr Ramsauer und mehr Clowns brauchen die Welt.

Beastie Boys

Viel größer als zwischen Clowns und Beastie Boys könnte der Kontrast bei zwei Absteigern wohl nicht sein. Die Beasties hatten sich in der Qualifikationsrunde knapp gegen Duisburg durchgesetzt und hätten eigentlich voller Euphorie in die ihre erste Div1 GCL starten können. Natürlich war dann das Auftaktprogramm gegen Eisbären, Brayce und ZSC furchtbar schwierig, doch gerade in solchen Spielen, wo man gar nichts zu verlieren hat, kann man natürlich auch viel mitnehmen und lernen. Doch bei den Beasties war dann relativ schnell die Stimmung im Keller und spätestens nach den deutlichen Niederlagen gegen Uknighted und EisForce war dann klar, dass es mit dem Klassenerhalt sehr schwierig werden dürfte. Siege konnten nur gegen eine, aber auch nur sehr schwache, DEG und in einem Spiel gegen die Clowns eingeholt werden.

Eine herbe Enttäuschung war dabei Neuzugang SteveKoeck, der mit großen Hoffnungen von den Jokers kam, als Starting Center eingeplant war, dann aber überhaupt nicht bei BB klar kam. Nach 14 Spielen steht ein einziger (!) sehr magerer Assist auf der Habenseite, viele Puckverluste, Unsicherheit und die Einsicht, dass es zwischen SteveKoeck und den Beastie Boys so gar nicht klappt. Unterbieten kann diese Statistik nur noch Clubgründer x_slyda_x, der in 10 Spielen als Center und Verteidiger gar keinen (!) Assist auflegte und teilweise auf dem Feld unsichtbar blieb. Ein Lichtblick der Saison war vorne nur Krpysi, der vorne zwar auch einiges liegen ließ, aber sich immerhin Chancen erarbeitet und es auch schaffte die Mitspieler gut in Szene zu setzen. Auch Goalie Nilil87 kann man durchaus eine gute Spielzeit bei knapp 80% Fangquote und wenigen Fehlern attestieren.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.