GCL 6 Division 2 Rückblick Plätze 9 – 13

Vor der Saison wusste man nicht viel über die GCL Newcomer Teams. Viele Spieler liefen das erste Mal wettbewerbsorientiert auf und sammelten nun reichlich Erfahrung. Auch wenn es dann oft mehr (und manchmal sehr hohe) Niederlagen regnete, so können viele sehr zufrieden mit dem Gezeigten sein. Auch auch die Liga kann froh sein, soviel Zuwachs bekommen zu haben, mit vielen Teams, die ein gutes faires Miteinander zeigte und so einen echten Mehrgewinn für die Liga bedeutete.

Die Buckatierenden Rackelmoche sorgten zunächst mit kreativem Teamnamen und Sprüchen wie “Nur der frühe Molch, bukkatiert den Vogel” für viel Erheiterung. Doch sobald die Molche auf dem Eis waren, blieb vielen Gegner das Lachen dann doch im Hals stecken, so unangenehm ging es oft zur Sache. Der einst so ruhmreiche EVD brauchte einmal die Overtime und die Flying Hirsche zogen gleich zweimal den Kürzeren. So erlebten wir eine positive Überraschung mit einem Team was wohl organisiert verhältnismäßig wenig Tore bekommt. Goalie Fatcat62 beließ es so bei 3,5 Gegentoren im Schnitt und guter 80% Fangquote, bekam dabei viel guten Support durch RD CPT_Robsen, der mit viel Spielübersicht ausgestattet ist. Nun müssen die Molche vorne noch etwas mehr Struktur und vor allem auch Torgefährlichkeit hinein bekommen, dann können sie schon mal Richtung Playoffs schielen.

In Playoffreichweite waren auch die Mighty Hornets, die es bis kurz vor Schluss noch selbst in der Hand hatten, aber weder gegen die Molche noch gegen Monkey Brotherhood einen Punkt holen konnte. So reichte es nach einigen guten Siegen, z.B. gegen die RAMS, “nur” zu Platz 10. Mit Abstand bester Spieler war Flügelstürmer Thomas05081986 mit starken Abschluss und insgesamt 56 Punkten. Center Kainsbest muss selbst noch etwas torgefährlicher werden und vor allem defensiv besser arbeiten. Goalie Rene_Dark1784 hat auch noch etwas Luft nach oben bei 78% Fangquote und etwas wenig Scheibenglück in den letzten Spielen.

Die Swiss Seniors von der gleichnamigen eSport Plattform starten stark und gut organisiert in die Saison, hatten sehr wenig Strafen und waren so lang in der Saison in Playoffreichweite. Doch aktuell fehlt auf allen Positionen noch ein bisschen an Qualität und GCL Erfahrung um den nächsten Schritt zu machen. Center hugolopes war dabei sowohl vorne als auch defensiv überdurchschnittlich unterwegs und bringt gute technische Fähigkeiten mit, muss seine Puckverluste in Zukunft aber reduzieren. Ihm fehlt ein echter Scorer an seiner Seite, greco81 blieb oft noch etwas zu schwach im Abschluss und Flügel Shoggo muss deutlich weniger unnötige Puckverluste einfahren. Gute Ansätze im Tor zeigte Steff_Der_Dude, er hatte einige spektakuläre Saves aber auch ein paar vermeidbare Patzer. Die Teamverteidigung stimmte in vielen Spielen auch, vorne muss das Team einfach effektiver werden und mehr den Puck halten.

Enttäuschte Gesichter bei den Flying Hirschen, die trotz GCL und ECL Erfahrung nur einen Sieg einfahren konnten und dabei eher noch einen Rückschritt gemacht haben. An Spielern mangelt es nicht, wohl aber an Qualität, selbst auf Division 2-Niveau. So konnte man selbst mit Newcomern wie den IHL RAMS oder Swiss Seniors nicht mithalten.

Die Eisvandalen konnten in ihren 22 Spielen keinen Punkt erzielen, sind aber jetzt schon heiß auf weitere Wettbewerbe. Center Zeiss211 zeigte in wenigen Einsätzen gegen gute Gegner wie das Wolfsrudel, dass er die Zukunft auf der Position bei VAN sein dürfte und erzielte in 7 Spielen sehr gute 9 Punkte bei 30% Schussquote. Gleich vier Goalies kamen zum Einsatz, hier wäre es sicher wichtig, wenn sich bald ein echter Rückhalt heraus kristallisiert.

Auch wenn es für die EHC Icebreakers in Gruppe 2 nicht für die Playoffs reichte, blickt das Team sicher zufrieden auf die Saison zurück. In der Division 1 – Quali noch ohne Chance, zeigte man gleich zum Auftakt bei den Siegen gegen die Old Helvetics, dass man mehr als nur mithalten kann. Und auch gegen die favorisierten Playoffteilnehmer Flying Pucks und Black Pirates konnten 3 bzw. 2 Punkte eingeholt werden, sodaß am Ende eine guter Platz 9 in der ersten Saison heraus sprang. Mit Abstand bester Spieler war Xandi412X mit 18 Toren und 15 Assist in 20 Spielen.

Die Old Helvetics mussten einiges an Lehrgeld zahlen, kassierten einige hohe Niederlagen, verloren dabei aber nie Mut und Zuversicht. Immer den Blick nach vorne aufs nächste Spiel gerichtet, hat das Team eine gute Zukunft vor sich und wird schon nächste Saison stärker sein. Auf der Goalie-Position muss sich vielleicht etwas tun, doch auch hier wird dem guten freewilinr1 sicher etwas einfallen.

Die Black Red Mafia hatte besonders in der Defensive noch große Probleme, steckten aber nie auf und konnte immerhin einen Sieg einfahren. Die Stimmung litt im Laufe des Saison aufgrund der hohen Niederlagen etwas, jetzt gilt es nach vorn zu gucken und den 11 Mann umfassenden Kader weiter zu entwickeln. Iserlohner256 spielte eine gute Saison und dürfte in Zukunft vorn gesetzt sein.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.