GCL 6 Divison 2 Gruppe 2 Die Playoff Teilnehmer

Auch in Gruppe 2 setzten sich mit KSE Teutons und den Bauer Rangers die favorisierten Teams ganz vorne durch. Mit den Black Pirates und den Pinguinen aus Krefeld haben es aber auch zwei absolute Newcomer in die Playoffs geschafft.

Die KSE Teutons hatten mit 7,7 Toren pro Spiel die mit Abstand beste Offensive der Liga und überrollten viele überforderte Gruppengegner. Topscorer der Liga war mit 113 Punkten HerzogMagnus, der kaum zu stoppen war und mit der Ausbeute einen neuen Ligarekord aufstellte. An seiner Seite der kongeniale Partner Heaventhegreat40 (96 Punkte) und auch Center stewizzla91 fügte sich mit 53 Vorlagen als Neuzugang sehr gut ein. Goalie Willywonkaaa war zur Stelle wenn er einmal gebraucht wurde, dazu war Bobby_Orr einer der besten Linksverteidiger der Liga und hatte auch das beste +/- (+101!). In den Playoffs wird es etwas mehr Gegenwind geben, doch in Normalform ist KSE mit soviel Offensivpower ein harter Brocken für jeden Gegner und bleibt ein Topfavorit für den Aufstieg.

Lange Zeit unbesiegt blieben die Bauer Rangers mit einer unüberwindbaren Festung in der Defensive (nur 1,15 Gegentore pro Spiel). Dabei kassierte der mit Abstand bester Goalie der Division 2 AEV-TED37 sogar nur 0,7 Tore im Schnitt und kam zu einer überragenden Fangquote von 90%. In der starken Defense ragte PapaKessel noch einmal heraus, er gewann fast jeden Zweikampf und verlor selbst kaum den Puck. Aber auch die starke Leistung von Stürmer ehcfrauenfeld mit 72 Punkten soll nicht untergehen. Die Rangers müssen sich in den Playoffs vor Niemanden verstecken, sondern werden mit soviel Stabilität und wenigen Gegentoren in jeder Serie schwer zu schlagen sein.

Mit etwas Abstand aber einem starken dritten Platz erfüllte Thunder United alle hohen Erwartungen. PSchmalz war einer der besten Center der Liga, erzielte 68 Punkte und macht viele wichtige Tore selbst. Mamed95 leitete als Verteidiger viele Angriffe selbst ein und konnte viele Gegner mit klugen Positionsspiel schnell den Zahn ziehen. Beide Goalies QTPay und JokerLaura kamen zu über 80% Fangquote. Nur der Abgang von swisscheese ist ein Wermutstropfen und schwächt das Team in der Offensive.

Nicht ganz die Erwartungen erfüllt haben die Berlin Eagles mit Platz 4, aber dies lag auch insbesondere am Abgang von Ausnahmespieler SuperMean nach nur 10 Saisonspielen. Flügel Zetter08 holte aber alles raus, spielte eine ganz große Saison und führte das Team so mit 37 Toren und 45 Vorlagen von Sieg zu Sieg. Als Center fungierte überraschend TheRedPanther88, der sich von Spiel zu Spiel steigerte und zu guten 34 Punkten in 12 Spielen kam. Die Verteidigung agierte meist besonnen und ließ nicht viel zu, dazu spielte Goalie Zetter8 eine starke Saison mit 84% Fangquote. Das Team geht so mit genug Power in die Playoffs, nur das schwache Powerplay von unter 10% trübt etwas den Gesamteindruck und muss besser werden.

Die BurritoBrothers landeten auf Platz 5 was ihrer Leistungsstärke in Gruppe 2 entspricht. Das Trio Taco_La_Bonita, JayHunter87 und InTeamRasur kennt sich vorne In- und Auswendig, ist eingespielter als jede andere Div2-Offensive und erzielt so der Großteil der Burrito-Punkte. Lizenzspieler Espri kam nur in 6 Spielen zum Einsatz, auch weil die Verteidigung um Uhtred-GF mit verschiedenen Partner an seiner Seite im Großen und Ganzen sehr gut funktionierte. Hier holfen auch die verhältnismäßig wenig Strafen und das gute PK.

Eine echte Überraschung steht mit den BlackPirates auf Platz 6. Beim Newcomer Team war die Erfahrung von Stockalone extrem wertvoll, der nebem seinen 32 Punkten auch sehr gut nach hinten arbeitete. Die Pirates erzielten insgesamt nur 2,45 Tore pro Spiel, doch das Prunkstück des Teams ist nunmal Defensive die nur 3,7 Tore zuließ und so deutlich weniger als jedes Team was hinten Ihnen in der Gruppe ins Ziel kam. Stärkster Verteidiger war dabei butzikrieger82, an seiner Seite kam meist DumpnChace zum Einsatz, der allerdings die Anzahl seiner Strafen deutlich reduzieren muss. In den Playoffs sind die Pirates nun wieder Außenseiter, doch diese Rolle liegt Ihnen ja offenbar.

Auch dass die Pinguine 1936 gleich auf Anhieb in den Playoffs landen, ist eine Überraschung. Sehr gutes Powerplay (30%) und ein starker Center Highnoon81 (38 Punkte) waren wichtige Erfolgsfaktoren. Bei einigen OT Niederlagen wäre sogar vielleicht sogar noch der ein oder andere Punkt mehr drin gewesen. In den Playoffs sollte der starke extremeDL, der in der Hauptrunde nur zu 8 Einsätzen kam, nun eine deutliche größere Rolle spielen und damit dringend benötigte zusätzliche Offensivpower geben. Goalie maurice2811 war zu Saisonbeginn nicht immer fehlerfrei, hat sich aber auch gesteigert und kommt zu einer soliden Saison.

Die Flying Pucks kommen mit nur 17 Punkten als letzten Team in das Traumland Playoffs. Dabei half weniger das extrem schwache Powerplay (5%!) sondern vielmehr der Glaube an sich selbst und das gute Teammanagement von Captain Phoenix87, der es auch nach hohen Niederlagen schaffte die Motivation bei jedem Einzelnen hoch zu halten. Neuzugang Panga87 war mit 48 Punkten auf Anhieb bester Scorer, neben Phoenix87 fehlt dem Team aktuell vor allem noch ein dritter verlässiger Stürmer. DONEBI66 spielte oft in der Defense solide, wenn er sich selbst nicht mit zuviel Strafen selbst ausbremste. In den Playoffs wirds nun schwer schwierig, zumal Goalie SportGoofy in der Hauptrunde nicht immer den sichersten Eindruck machte und es hier keine echte Alternative gibt.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.